SRB Barthelmes Skates

SRB Barthelmes Cross-Skates und Skiroller

srb Cross-Skate XRS02 XRS01März 2017: Noch mehr frühere Verschraubungen an den Cross-Skate Modellen wurden jetzt durch Vernietungen ersetzt. Befragte Kunden werten dies als ziemlich unpraktisch bei Wartungsarbeiten oder wenn etwas ausgetauscht werden muss.

Februar 2017: Erneute Anfragen von uns nach einer langfrsitigen Zusammenarbeit in Sachen Berichterstattung über SRB-Produkte, werden von SRB leider nicht beantwortet. Wir werden daher nicht mehr so oft fragen. Auch weitere zugesagte Hilfe, die der Beendigung der „Szenen-Misere“ dienen sollte, erhalten wir leider nicht.

März 2016: Die unbeliebten Kreuzschlitzschrauben wurden wieder durch Torx-Schrauben ersetzt. Die Verschlussgurtsystem aber sonst weitgehend belassen. Durch eine weitere Designänderung stellen sich die vorderern Schuhgurte jetzte als etwas zu lang für flach gebaute Schuhe heraus.

September 2015: Die neuste Version der XRS-Cross-Skates erhält komplett andere Ratschenverschlüsse (aus Kunststoff), Poster und Gurte. Die Schuh- und Beingurte sind jetzt am Cross-Skate vernietet, satt vorher verschraubt. Die Edelstahl-Torx Schrauben mit der die Schuhplatten und die Schubindungen befestigt sind, wurden durch verzinkte Kreuzschlitz-Schrauben ersetzt.

23. Juni 2015: Die etwas länger ausstehenden Aluräder der Modelle XRS01 bis XRS03 sind wieder lieferbar.

20. Juni 2015: Weitere Modellpfege an den XRS Cross-Skate Modellen. Verschraubungen und Unterlegscheiben erscheinen zwar nur wie „Kleinigkeiten“, doch das sind genau die wichtigen Details, wo andere Hersteller oft an der falschen Stelle sparen. Solche Qualitäts-Details sollte unbedingt bebehalten werden!

7. April 2015: Das Rätsel der etwas schwerer laufenden XRS06 und XRS07 Modelle ist jetzt gelöst und eine Lösung wird ab sofort vom Cross-Skate-Shop angeboten (es liegt nicht an der Achse und ist auch kein großer Eingriff).

20. März 2015: Die mit 525 mm Radstand etwas kürzere Version des XRS06, der XRS07, ist jetzt auf dem Markt.

1. März 2015: Ein kürzeres und leichteres Cross-Skate Modell für Jugendliche, der XRS05, soll in Kürze auf den Markt kommen. Das Modell ist bis 55 kg Fahrergewicht ausgelegt, Der Radstand soll nur 495 mm betragen, lässt aber noch Schuhe bis etwa Größe 44 zu und wird mit nur einer Bremse ausgestattet.

14. Januar 2015: Der SRB XRS06 kommt überraschender Weise schon heute, also vor der ISPO, auf den Markt. Das Modell weist 5 cm breite 20 cm-Bereifung auf. Einige Ersatzteile werden aber erst später erhältlich sein. Jetzt wurde auch bekannt, dass es dieses Modell ebenfalls mit „verstäkten Schwingen“, also mit doppelt breiten seitlichen Rahmenzügen und Radgabeln geben wird . Das ist leicht nachvollziehbar, da dieses Rahmenteil, dem des XRS02 entspricht.

November 2014: Auf erneute Nachfrage von uns erhalten wir die Aukunft, dass das SRB Modell mit breiten 8-Zoll Reifen, XRS06, zur ISPO am 5. Februar vorgestellt und in den Handel kommen soll. Auch ein kurzer Cross-Skate soll als XRS07 mit dieser Bereifung folgen. Andere unsichere Informationquellen zu diesemm Thema meiden wir bewusst. Zu unserem Bedauern müssen wir feststellen, dass unsere Hoffnung vom 12. Oktober 2012 durch diese Informationspolitik etwas enttäuscht wurde.

1. September 2014: SRB gibt erstmals eine Empfehlung für das Fahrergewicht für die SRB-Cross-Skates an. In der Standardausführung (unverstärkt) sollen die Modelle XRS02 und XRS03 von Sportlern bis 95 kg gewählt werden und darüber bis 140 kg die verstärkte Version mit den doppelte Schwingen gewählt werden.
(Anmerkung der Redaktion: Diese Empefhlung enthält offensichtlich eine große Sicherheitsreserve, besonders da die Schwingen an den kritischen Stellen bereits mehr als 2,5 mal mehr Material vorweisen können als in der ersten Version dieser Modelle. Für das kurze Modell XRS03 könnten, auf Grund der größeren Biegefestigkeit, rein rechnerisch, auch die Grenzwerte 110 kg und 162 kg angesetzt werden – bei theoretisch gleicher Haltbarkeit, wie das längere Modell.)

13. August 2014: SRB plant ein Fat-Tire-Modell mit 8-breiten Zoll Reifen. (Anmerkung der Redaktion: Dies konnten wir inoffiziell müdlich erfahren. Mehr berichten wir aber erst, wenn wir offizielle Mitteilungen erhalten. Möglicherweise ist SRB so zurückhaltend, weil das Modell nur ein reines Planungsobjekt ist und bleiben wird oder erst in frühestens einen Jahr auf den Markt kommt und bis dahin noch ganz seriös mindestens 2000 bis 3000 km getestet werden soll.)

12. Mai 2014: Neue Wadenpolster und neue Schuhgurte (andere Ratschenverschlüsse und Poster) eröffnen eine weitere Unterversionsnummer der SRB XRS-Modelle. Außerdem sind nun die Schrauben im Wadenpolster weniger scharfkantig und die Absatzauflage im Schuhkäfig wurde nochmls geändert (3. Version). Dies ist bereits die achte (!) Auflage dieser Cross-Skates in nur knapp 2 Jahren. Das darf man als vorbildliche Verbesserung bezeichnen, die weit über plakatives Vorzeigen von Qualitätssiegeln hianus geht.
(Anmerkung der Redaktion: Keine Qualitätssiegel zu führen ist ein wohlüberlegter Schritt zur schnelleren und kundenorientierten Produktweiterentwicklung, denn erstens sind sie sehr teuer und zweitens sind sie hinfällig, wenn am Produkt etwas verändert wird, sogar wenn es eine Verbesserung ist.)

14. Dezember 2013: Eine Vergrößerung der Schrauben für die Bremseinstellung der Modelle XRS02 und XRS03 erfordert von den Käufern der neuesten Modelle jetzt die Benutung eines 10 mm Sechkantschlüssels statt 8 mm.

28. Oktober 2013: Bei SRB schläft man nicht. Ab heute werden die ersten Modelle mit abgewinkelten Wadenpolstern ausgeliefert. Damit wir der Druck der oberen Poslterkante auf das Bein verringert. Diese Änderung betrifft die beiden Modlle XRS02 und XRS03.

3. Sptember 2013: Die Änderungen an den Radgabeln sind ab heute auch am XRS02 umgesetzt worden.

17. Juli 2013: Die ersten XRS03 mit verändertern Radgabeln (geschwungenes, höheres Profil) werden nun ausgeliefert. Noch nicht in großen Stückzahlen, aber als schnelles Resultat der vorgenannten Maßnahmen, ist das sehr beachtlich. Die Veränderung soll in Kürze auch beim XRS02 folgen.

7. Juli 2013: Wegen einer Überprüfungsmaßnahe stoppt der Cross-Skate-Shop, vorübergehend die Auslieferung der Modelle XRS02 und XRS03 an seine Kunden. Die Auslieferung soll aber nicht mehr als notwendig verzögert werden. „Sofort lieferbar“ ist daher vorübergehend nicht machbar, besser einige Tage abwarten, länger soll es nicht dauern. Ob weitere Geschäfte ebenfalls ähnliche Überprüfungen durchführen, ist nicht bekannt, kann dann aber hier gerne ebenfalls bekannt gegeben werden.

17. Juni 2013
: Es werden die ersten XRS02 und XRS03 Modelle mit stufenlos einstellbarer Bremse ausgeliefert. Für die Einstellung wird jetzt ein sehr schmaler 8er Steckschlüsel für Außensechskantmuttern benötigt. Das Angebot an Cross-Skates kann immer noch nicht mit der Nachfrage mithalten. Es herrscht daher immer noch Mangel an XRS02/03 Modellen auf dem Markt.

31. Mai 2013: Ab heute gibt  KEINE konkreten Termininformationen mehr über Lieferfristen der Firma SRB in diesem Magazin. Wir haben hier wiederholt Termine gekannt geben, die sich verschoben haben, was wir selbst nicht sehr besonders „informativ“ finden. Den Ruf als Infomationsmagazin wollen wir nicht verlieren. Hier wird künftig höchstens ein „lieferbar“ oder „nicht lieferbar“ zu lesen sein. Der SRB XRS02 und der XRS03 sind momentan, also heute, nicht lieferbar.

22. Mai 2013: Die aktualisierte Schätzung des nächsten Auslieferungstermins der Cross-Skates muss jetzt leider auf Mitte Juni korrigiert werden.

8. Mai 2013: Das Ende des Lieferengpasses ist in Aussicht. Um den 15. Mai sollen wieder Cross-Skates an die Händler ausgeliefert werden. Es können dann in Einzelfällen noch einige Tage Wartezeit für die Kunden durch logistische Verzögerungen auftreten, aber die Lage entspannt sich dann voraussichtlich zunehmend.

20. März 2013: Noch immer anhaltende Lieferprobleme bei den Cross-Skate Modellen halten die Cross-Skating Szene zum Saisonbeginn weiterhin in Atem.

1. März 2013: Die Auslieferung der langen XRS02 Modelle mit verbreiteren Schwingen ist ab 15. März vorgesehen.

8. Februar 2013: Preiserhöhung bei den SRB Cross-Skates XRS02 und XRS03 und durchschnittlich knapp 10 %. Der XRS03 kostet jetzt 395 €/415 € (Kunststoff-/Aluräder) und der XRS02 399 € mit Kunststoff -bzw. 419 € mit Aluminiumrädern. Das Sondermodell des Cross-Skates Shops mit Hochdruck GFK-Felgen kostet dort 4 € weniger als die Alu-Version. Mit Aluminium-Rücklaufsperren-Rädern beträgt der Aufpreis (für 2 RLS) 20 €. Für die Ausführung mit verstärktem Rahmen (bei allem Modellen möglich) müssen knapp 40 € zusätzlich gezahlt werden.

27. Januar 2013: Der kurze XRS02S oder auch XRS02SL heißt ab jetzt XRS03.

21. Dezember 2012: Die ersten XRS02S Cross-Skates kommen in den Handel. Sie werden mit um 33 % verstärkten „Schwingen“ (vom 3 auf 4 mm verbreitert) ausgeliefert und haben jetzt etwas verbesserte Riffelscheiben an den Achsschrauben. Auf eine Lochung der Alu-Bremsbeläge wird jetzt verzichtet.

1. Dezember: SRB gewinnt die Ehrung zum Cross-Skate des Jahres (Sportklasse) mit der höchsten Punktzahl und dem Modell XRS02. Ab Denzember werden auch neue Cross-Skates mit Gleitlagern aus Kunststoff im Rahmenlager/Sprunggelenklager ausgerüstet. Außerdem wurde die Wadenschale verkleinert und mehrere Verschraubungen verändert.

15. Novenber 2012: Die Auslieferung der ersten XRS02S (= XRS02 short) Exemplare soll nun voraussichtlich in der 50. Kalenderwoche anlaufen.

20. Oktober 2012: Die kurze Version des SRB XRS02, der XRS02 short soll ab 1. Dezember an die ersten Händler ausgeliefert werden und dann vorausichtlich mit 525 mm Radstand erhältlich sein.

12. Oktober 2012: Bei einem kurzen Vorstellungtreffen in Zella-Mehlins bei SRB haben wir unser Magazin als Haupt-Sprachorgan der Sportart Cross-Skating vorgestellt und hoffen auf eine küftige enge Zusammenarbeit mit zeitnahenaher Information für rechtzeitige Produktneuvorstellungen. Ebenfalls geben wir bei SRB deutlich bekannt, dass unsere Fachleute das Know-How um die Kennwerte der sinnvollen Weiterentwicklung zu einem 8-Zoll Cross-Skates besitzen, der dann möglicherweise von SRB hergestellt werden könnte.

23. August 2012: In Abstimmmung mit dem Hersteller SRB werden die bisher vom Cross-Skate-Shop ausgelieferten XRS02 Modelle beim Verkäufer einer technischen Überprüfung unterzogen und zeitnah nachgebessert, sofern notwendig. Modelle die ab Oktober in den Handel kommen sollen davon nicht mehr betroffen sein.

7. August 2012: Die ersten Exemplare des XRS02 sind ab heute im Handel erhältlich.

17. Juli 2012: Dieses mal nur um wirklich wenige Wochen verschiebt sich die Erstausleiferung des XRS02 nochmals auf Ende Juli. Dafür wird ein weiteres kürzeres Modell, der XRS02S, mit 495 mm Radstand im Aussicht gestellt. Der XRS02S wird ab frühestens Ende Oktober lieferbar sein.

20. Juni 2012: Das Auslieferungsdatum des Cross-Skates XRS02 wird jetzt aktuell mit dem 16. Juli angegeben.

17. Mai 2012: Nach genauer Nachfrage um vor allem diffuse Gerüchte zu klären: Der XRS01 ist ein Cross-Skairoller mit Skibindung, der XRS02 ein Cross-Skate für eigene Schuhe mit Fersenfixierung. Der Cross-Skate soll mit zwei Bremsen pro Paar für 399 € ausgeliefert werden und ist dann in guten Fachhandel erhältlich. Gegen Aufpreis sind auch Rücklaufsperren erhältlich. Derzeit laufen aber noch Qualitätstests bei der Firma Barthelmes in Zella-Mehlis.

4. Mai 2012: Die Auslieferung des Cross-Skates XRS02. verscheibt sich leider etwa auch den 20. Juni, weil SRB mit dem Endergebnis noch nicht vollends zufrieden war.

21. März 2012: Verschiebung des Auflieferungstermins des Cross-Skates XRS02. Das aktuelle Datum lautet nun Mai 2012. Das Gewicht eines Skates soll bei sensationellen 1850 Gramm liegen. Die Standhöhe auf dem Skate ist mit kaum mehr als 6 cm rekordverdächtig niedrig.

31. Januar 2012: Der Cross-Skate SRB XRS02 soll Ende April 2012 auf dem Markt verfügbar sein.