QV Cross-Skating

Vorstellung und  Mitteilungen des Qualitätsverbund Cross-Skating (D), der Cross-Skating Trainer Verbundes und der Interessengemeinschaft der Cross-Skate Hänlder

Der Qualitätsverbund Cross-Skating  Deutschland arbeitet seit 2007 als QCSD (Deutschland, soll aber den gesamten Sprachraum abdecken), als Arbeitskreis an der Verbesserung der Qualität in der Cross-Skating Branche. Die Arbeit um fasst die Bereiche Ausbildung, Veranstaltungen, Händlerqualifikation, Produktentwicklung und PR und erfolgte bisher auf freiwilliger Basis. Bestandteile der QCSD sind der Cross-Skating Trainerverbund, die Interessengemeinschaft der Cross-Skate Händler und weitere Einzelpersonen die diese Einstelung unterstützen möchten. Auch Produktherstellen steht ein Mitwirken offen.

Der Cross-Skating Trainerverbund ist ein Zusammenschluss professioneller und auf professionlem Niveau arbeitender Trainer. Der Verbund traf sich erstmalig 2006 in Mainz und war federführend an der Entwicklung der spezifischen Cross-Skating Didaktik beteiligt. Das Know-How für seitdem kontinuierlich weiterentwickelt und von gewissen Gruppierungen aus Unwissen oder auch bewusst gemieden und immer wieder auf „Siklaufen“ reduziert. Dem wirkt der Verbund von Anfang an entgegen und hat seitdem den Vorsprung gegenüber scheinkompetenten „Trainern“ ausgebaut.

Die IG der Cross-Skating Händler ist ein Zusammenschluss von qualitäts- und kundenfreundlich orientierten Cross-Skating Fachhändlern. Die Mitwirkenden im IGCSH lehnen Dumpinglöhne, ressourcen- und sozialfeindliche Herstellungsmethoden, Monopolisierunsbestrebungen und unfairen Wettbeweb unter den Händlern ab. Die Händler halten sich an die Wunschpreise der Hersteller und werben nicht mit falschen und unlauteren Informationen. Ebenfalls lehnen sie nichtsagende Zertifikate ab.