Sportlich aktiv am Vogelsberg, dem größten Vulkan Europas

von Frank Röder am 10. Juni 2017

Auch Cross-Skater können die urtümliche Landschaft des hessischen Vogelsbergs gut zur Erholung nutzen. Gut in der Szene bekannt ist ja der Vulkanradweg, der zu den schönsten Bahtrassenwegen Deutschlands gehört. Ein Gastbeitrag von Kerstin Ostermann.

Der größte Vulkan Europas
Am Vogelsberg können Sie sich beruhigt jeglicher sportlichen Aktivität hingeben, denn glücklicherweise ist der Vulkan schon lange erloschen. Doch der besondere wilde und abenteuerliche Reiz der Landschaft ist erhalten geblieben und wie ließe sich selbiger besser genießen als auf ausgiebigen Wanderungen, Radtouren oder sogar auf Cross- und Inline-Skatern?

Kreuz und quer durch das weite Umfeld
Etwa 60 km nordöstlich von Frankfurt gelegen, lädt der Vogelberg zu Outdoor-Aktivitäten ein. Als größtes europäisches Massiv aus Basalt bietet er seinen Besuchern ein Wechselspiel aus bizarren Klippen sowie sanften Wäldern und Flüssen. Wunderschöne Taleinblicke und weitläufige baumbestandene Wiesen warten darauf, entdeckt zu werden. Am schönsten wandert es sich auf dem 125 km langen Ringwanderweg, der sich direkt auf dem Vogelsberger Vulkanring befindet. Auch der Residenzenring im westlichen Vogelsberg ist nicht weniger attraktiv. Abenteuerlich wird es auf dem Vulkan-Radweg. Wo früher eine Bahn die Steigung erklomm, drehen heute Radfahrer und Skater genüsslich ihre Runden, denn die Trasse ist mit einer bequemen Feinasphaltdecke ausgestattet und weist nur mäßige Steigungen auf.

Sportlich entspannt am Vogelsberg
Am Vogelsberg können auch die höchsten Kuppen bezwungen werden. Wer es jedoch nicht ganz so anstrengend mag, kann am Wochenende die sportliche Hochleistung mit einem der Freizeitbusse mit Radanhänger etwas abmildern. Der Bahnradweg Hessen beschert Ihnen keltisch-historische Erlebnisse im archäologischen Park am Glauberg und lässt Sie in einer früheren Bahntrasse rollen. Wählt man die ausgedehnte sechstägige Vogelsberg-Rundtour, kommt man in den Genuss romantischer Fachwerkstädtchen und reizvoller Naturlandschaften. Denn auch die Kultur kommt auf den Touren nicht zu kurz. Es gibt idyllische Kleinstädte zu entdecken und Ausstellungen und Feste laden zum Besuch ein. Um das vulkanisch-sportliche Erleben stilgerecht ausklingen zu lassen, ist ein Besuch in der Vulkantherme zu empfehlen.

Vielfalt der Aktivitäten
Spezielle Nordic-Walking Strecken machen die Region für Anhänger dieser sportlichen Betätigung interessant. Für ambitionierte Wanderreiter sind Reitstationen eingerichtet. Auch im Winter bietet sich die Region für einen aktiven Kurzurlaub an. Mehr Kurzreise-Tipps gibt’s im kostenlosen Ratgeber unter www.kurzurlaubspezialist.com. Wenn Seen zu Schlittschuhbahnen werden, die Loipen gezogen sind und der längste Skilift Hessens wieder in Betrieb ist, steht dem winterlichen Vergnügen am Vogelsberg nichts mehr im Wege.

Bild: Günter Schad / pixelio.de

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: